Unsere Tracht / Tanzkleidung


Bei Auftritten trägt die Volkstanzgruppe die Kleidung der Theelachtsbauern um 1640.



Zum aufbewahren von Geld bzw. Taschentuch dient diese am Rockbund eingehängte Perlentasche.


Schultertuch und Schürze der Theelachtstracht sind individuell
- aber immer Ton in Ton - bestickt.


Stolz ist jede Frau, die den Friesen-
schmuck in Gold oder Silber besitzt.

 

Im Alltag wurden Klumpen getragen.

Die Jugendtanzkleidung ist etwas einfacher gearbeitet, es spiegeln sich aber die Farben der Theelachttracht darin wieder. Im Gegensatz zu den Erwachsenen dürfen die Jugendlichen bunt bestickte Schürzen tragen.


 
Die ostfriesische Arbeitstracht befindet sich ebenfalls im Kleiderschrank
der Tänzerinnen und Tänzer.
 

Alternativ kann diese Tanzkleidung aus blauem Fiesenstoff getragen werden.
Die Männder tragen eine Zimmermannshose mit Weste, Rundje (blau gestreiftes Hemd mit kleinem Stehkragen) und Tuch.